mediCuba Europa

Aktuelles

Was ist los in Kuba?

Kuba befindet ich derzeit in einer der schwierigsten Situationen seit den 1990er Jahren und nach den Protesten vom 11. Juli in Kuba zirkulieren viele Fehlinformationen und Falschmeldungen. Auch haben wir Reaktionen erhalten, die zeigen, dass der Kontext der Ereignisse in Kuba für viele schwierig einzuordnen ist. mediCuba-Suisse erachtet die Blockade als den Hauptgrund für die prekäre Lage in Kuba, doch wir kennen auch die kubanische Realität und wissen, dass viele der Probleme auch auf interne Versäumnisse, Fehlplanungen und verkrustete bürokratische Strukturen zurückzuführen sind.

mediCuba-Suisse unterstützt mit seinen Projekten gezielt das kubanische Gesundheitswesen, das wir als eine der griossen Errungenschaften der kubanischen Revolution erachten und welches wir zuammen mit unseren kubanischen Partnern stärken und weiterentwicklen wollen.

Unsere primäre Unterstützung gilt demnach den Menschen in Kuba und keinesfalls blind einer Ideologie oder einer Regierung. Aber wir wollen Kuba auch dabei unterstützen, dass es eigenständig seinen eigenen Weg gehen kann und zwar ohne fremde Einmischung.

Die US-Blockade hat Kuba schon Verluste von über 130 Milliarden Dollar eingebracht und sie verhindert, dass Kuba sich eigenständig entwickeln kann.

Dagegen wollen und müssen wir klar Position beziehen: UNBLOCK CUBA!

Hier finden Sie eiinige Artikel, die unserer Meinung nach die aktuelle Situation klar und differenziert analysieren und sich dabei auch kritisch mit den internen Problemem in Kuba auseinandersetzen: