mediCuba Europa

Unsere Vision und Strategie

Das Recht auf Gesundheit ist ein Menschenrecht — in Kuba ist es Realität

Kuba hat flächendeckend eine öffentliche Gesundheitsversorgung aufgebaut und bildet die Fachkräfte dafür aus. Alle KubanerInnen profitieren von kostenloser medizinischer Behandlung, wenn sie krank sind. Die Erfolge des kubanischen Gesundheitssystems sind durch Sozialindikatoren wie Lebenserwartung, Kindersterblichkeit etc. belegt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet Kubas Gesundheitswesen als vorbildlich für Länder des Südens.

Allerdings leidet das kubanische Modell unter vielen materiellen Mängeln. Nicht selten eintretende Versorgungslücken müssen überbrückt werden. Die Gesundheitsversorgung hat wohl Vorrang, aber auch sie ist durch Auswirkungen der Wirtschaftsblockade gegen Kuba gefährdet. Darum will mediCuba-Suisse medizinische Strukturen in Kuba verankern helfen, zu deren nachhaltiger Stärkung und qualitativer Verbesserung beitragen und die Stimme Kubas in der internationalen Gesundheitspolitik hörbar machen. 

mediCuba-Suisse schafft Verbindungen zwischen medizinisch-wissenschaftlichen Institutionen in Kuba und der Schweiz und informiert in der Schweizer Öffentlichkeit über die kubanische Sozialpolitik, die Gesundheit zur Priorität erhebt.

Unser Engagement in Kuba

mediCuba-Suisse
  • stärkt und fördert mit gezielten Projekten und mehrjährigen Programmen strategische Schwerpunkte der kubanischen Gesundheitsversorgung.
  • schafft Verbindungen für den fachlichen und wissenschaftlichen Austausch zwischen kubanischen Institutionen und Fachleuten und internationalen, wissenschaftlichen Gremien oder Forschungsinstitutionen.
  • fördert den sozialen Austausch und die Begegnung zwischen den Menschen in Kuba und in der Schweiz.
  • führt den Gesundheitspolitik-Dialog mit den kubanischen Fachleuten und EntscheidungsträgerInnen und bringt Vorschläge ein.
  • pflegt den Austausch mit anderen AkteurInnen der internationalen Zusammenarbeit in Kuba. 

Unser Engagement in der Schweiz

mediCuba-Suisse
  • informiert in der Schweizer Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und effektiven Wirkungen der Gesundheitspolitik in Kuba. Die Grundlagen und Einsichten dafür bezieht mediCuba-Suisse aus der Programm- und projektarbeit und aus der systematischen, fachlichen Austauscharbeit, die Teil der Programme und Projekte ist.
  • leistet Informations- und Sensibilisierungsarbeit durch regelmässige Publikationen, durch öffentliche Veranstaltungen, die jährlich stattfindende Publikumsreise nach Kuba, ein Angebot von Facheinsätzen in Kuba und die Pflege von persönlichen Kontakten.
  • vernetzt sich mit anderen Organisationen, die sich im Bereich der Gesundheit und in der internationalen Zusammenarbeit engagieren.

Unser Engagement in Europa

  • Das Netzwerk mediCuba-Suisse, das von mediCuba-Suisse im Jahr 1997 initiiert wurde, verfolgt ähnliche Ziele wie mediCuba-Suisse. Neben mediCuba-Suisse zählt das Netzwerk 11 Mitgliedsorganisationen in ebenso vielen Ländern Europas.
  • mediCuba-Suisse engagiert sich im Netzwerk mediCuba-Europa mit gemeinsam finanzierten Projekten im kubanischen Gesundheitswesen und gemeinsamer europaweiter Informationsarbeit.