mediCuba Europa

mediCuba-Suisse verurteilt Trumps Kuba-Politik aufs Schärfste !

US-Präsident Trump kündigte letzten Freitag bei einer Rede in "Little Havana" in Miami, einem Zentrum rechtsgerichteter Exil-KubanerInnen, an, dass er die unter Barack Obama begonnene Annäherung an Kuba in vielen Teilen rückgängig machen werde.

Wir von mediCuba-Suisse verurteilen Trumps Ankündigungen aufs Schärfste und sehen darin die Weiterführung einer - von Barack Obama bereits als "gescheitert" bezeichneten - imperialistischen Kuba-Politik !

Einer Politik, die letztlich darauf abzielt das Regime in Havanna zu stürzen und einen Systemwechsel zu bewirken ! 

Die neuen Restriktionen und die unverändert bestehende Blockade behindern nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung Kubas, sondern verletzen internationales Völkerrecht und hindern Kuba seinen selbstgewählten Weg als souveräner Staat zu gehen.

Wir fordern die umgehende Aufhebung der US-Wirtschaftsblockade und das Ende aller Repressionen gegen Kuba ! 

Wir möchten Sie hier auch gerne noch auf die Pressemitteilungen unserer Freunde vom "Netzwerk Cuba" sowie der "Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba" hinweisen !

Die seit fast 60 Jahren bestehende US-Blockade hat den kubanischen Staat gemäss Außenminister Rodríguez Parrilla
<br />bisher rund 754 Milliarden US$ gekostet !

Die seit fast 60 Jahren bestehende US-Blockade hat den kubanischen Staat gemäss Außenminister Rodríguez Parrilla
bisher rund 754 Milliarden US$ gekostet !

Hier finden Sie noch eine Auswahl an Reaktionen auf die Ankündigungen von Donald Trump: