mediCuba Europa

Projekte Aus- & Weiterbildung

Pädiatrische Intensivmedizin

Anlässlich eines Vortrags am Kubanischen Pädiatrie-Kongresses 2013 zeigte sich, dass es nicht nur an technischen Möglichkeiten fehlt, sondern dass ein Grossteil des Personals auch nicht über das nötige Wissen verfügt, die mechanische Beatmung so schonend wie möglich einzusetzen und die Befeuchtung der Atemgase zu optimieren.

Nach einem ersten Workshop 2014 in Havanna, führte Dr. Tom Riedl vom Inselspital Bern im Januar und November 2015 je einen Workshop in Camagüey und Santiago durch. Die dabei zur Verfügung gestellten Schulungsunterlagen sollen den Teilnehmenden die Möglichkeit geben, das angeeignete Wissen innerhalb ihrer Spitäler/Abteilungen weiterzugeben.

 

Projektziele : Einerseits soll die Infrastruktur der pädiatrischen Intensivstationen in Kuba hinsichtlich mechanischer Beatmung aktualisiert werden und andererseits soll das Personal in der korrekten Anwendung dieser häufig benötigten Therapie geschult werden.

Das Projekt "Pädiatrische Intensivmedizin" wird vom Verein mediCuba-Bern abgewickelt !